Grande Finale 2. Charity Ultracycling

Veröffentlicht von

Die Idee für das 12 Stunden Charity Ultracycling ist im Jahr 2020 am Beginn der Covid19 Pandemie entstanden. Lange Trainingsausfahrten, die für das Bestreiten von Ultracycling Bewerben unerlässlich sind, waren nicht erlaubt. Als Alternative fuhr Erwin einen Rundkurs direkt vor seiner Haustür immer und immer wieder. Eine herausfordernde Strecke, die den Sportler aber nach jeder Runde mit einem herrlichen Panoramablick auf das Stift Göttweig und über die Wachau belohnte. Daraus entstand die Idee diese unzähligen Runden als Charity Trainingsfahrt für einen guten Zweck abzuspulen.

2. Charity Ultracycling für das St. Anna Kinderspital
2. Charity Ultracycling für das St. Anna Kinderspital

Nach dem beeindruckenden Spendenerfolg vom letzten Jahr organisierten Erwin Kazmirski (never-stop-cycling.at) und Christoph Kaltenböck (bike4life.eu) mit der Gemeinde Paudorf (Bezirk Krems Land) auch dieses Jahr die 2. Auflage des 12 Stunden Charity Ultracycling Events für das St. Anna Kinderspital.

Das sportliche und das finanzielle Ergebnis sind beeindruckend.

Auf dem selektiven Rundkurs mit einer Länge von 17 Kilometern und etwas mehr als 300 Höhenmetern an Anstiegen je Runde, legten die Teilnehmer in Summe 142 Runden zurück – das sind beachtliche 2.414 Kilometer und ein Anstieg von 49.700 Höhenmetern!

Teilnehmer vom RSC Krems, bike4life, never-stop-cycling.at, URC Spk Renner Langenlois, Rotes Kreuz Wien, St. Anna Kinderspital und weitere Radfahrer haben fleißig Kilometer gesammelt – einige waren ab 7 Uhr früh im Sattel.

Start Charity Ultracycling um 7:00 Uhr
Start zum 2. Charity Ultracycling um 7:00 Uhr

Herr Bürgermeister Martin Rennhofer (Gemeinde Paudorf) konnte an Frau Barbara Hahn (Pflegedirektorin St. Anna Kinderspital) einen Spendenscheck in der Höhe von 3.630.- Euro überreichen.

Das positive Feedback der Besucher, Teilnehmer und der tolle finanzielle Erfolg sind auf jeden Fall genug Motivation, um auch im Jahr 2022 ein Charity Ultracycling Event auf die Beine zu stellen“ – so die Meinung der beiden Organisatoren Erwin Kazmirski und Christoph Kaltenböck.

Spendenübergabe an Pflegedirektorin Barbara Hahn vom St. Anna Kinderspital
Spendenübergabe an Pflegedirektorin Barbara Hahn vom St. Anna Kinderspital durch Bgm. Martin Rennhofer

Einen herzlichen Dank an alle Spender*innen, die unterstützenden Firmen und an die Mitwirkenden bei den 5 Besucherstationen mit den Spendenboxen.

Die Stationen:

  • Weinhof Ettenauer im Start Ziel Gelände
  • Privatdestillerie Hellerschmid in Tiefenfucha
  • Gasthaus Tiefenböck in Tiefenfucha
  • Weinhof Aufreiter in Angern
  • Buschenschank Gemeinschaft Krustetten

Vielen Dank an das MARTIN SOMMER & SONJA MATHES Fototeam für die Bereitstellung der Fotos.

Link zum Event http://charity.never-stop-cycling.at